Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung: Vom Scheitern, Zweifeln und Ändern. Kritische Reflexionen von Männlichkeiten

Juni 2 @ 18:00 - 20:00

Vom Scheitern, Zweifeln und Ändern. Kritische Reflexionen von Männlichkeiten

Warum setzen sich eigentlich so wenige Männer für die Gleichberechtigung aller Geschlechter ein, wenn doch die Ungerechtigkeiten so offensichtlich sind?

Die derzeitigen Ausformungen der Männlichkeiten spielen eine zentrale Rolle bei der Entstehung wie auch der Beständigkeit von Patriarchat, Sexismus und geschlechtlichen Ungleichheiten auf strukturellen Ebenen. Aber ebenso üben sie Einfluss auf der individuellen Ebene aus.

Der vorliegende Sammelband nähert sich dem Thema aus 15 verschiedenen Perspektiven, sowohl cis-männlichen als auch anderen. Er verknüpft und berücksichtigt dazu abstrakt-analytische und biografisch-persönliche Herangehensweisen, bringt diese immer wieder in Zusammenhang und beschreibt Wechselwirkungen.

Zentrales Anliegen des Sammelbandes ist es, aufzuzeigen, wo und wie geschlechtliche Machtstrukturen offensichtlich und subtil fortbestehen, selbst wenn die involvierten Personen ein ernsthaftes Interesse daran haben, diese abzubauen. Die Zielrichtung ist dabei, Wege für ein gutes Zusammenleben für alle zu finden, in dem Geschlecht keine Ungleichheiten, Gewalt und Hierarchien mehr erzeugt.

Link zum Buch.

Im Rahmen der Veranstaltung wird aus dem Buch gelesen sowie anschließend Raum für Austausch und Fragen gestaltet.

Anwesende Autor*innen:

Blu Doppe [Pronomen Blu] ist freiberufliche Bildungsreferent_in und Trainer_in im Bereich Antidiskriminierung, Sensiblisierung und Radical Diversity. Hauptsächliche Arbeit zu den Themen Männlichkeiten, sexuelle, amouröse und geschlechtliche Vielfalt, Sexualität und Geschlechterrollen. Blu veröffentlicht regelmäßig in Online-Magazinen und Sammelbänden zu diesen Themen. Zuletzt zu Alkohol(Nicht)Konsum, angenehmem Flirten, Queer_Feminismus und Kritischen Männlichkeiten. Tritt oft unter dem Namen queer_topia* auf. Website: https://queertopia.blogsport.de.

Daniel Holtermann [kein Pronomen] ist promovierte_r Soziolog_in und arbeitet bei Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. zu den Themen Männlichkeiten, geschlechtliche Ungleichheiten und geschlechterreflektierte Pädagogik. Daniel beschäftigt sich seit Jahren mit der kritischen Auseinandersetzung mit Männlichkeiten und gibt seine_ihre Erfahrungen in Fortbildungen und Veröffentlichungen weiter.

Gustavo Hernández [er] ist freiberuflicher Kulturjournalist, Schriftsteller und Sozialforscher im Bereich lateinamerikanischer Kunstgeschichte, Kolonialismus und Gender. Seine Hauptforschungsgebiete sind die Repräsentation von lateinamerikanischen Städten, Diversity in der Stadtplanung und neuer Staatsbürgerschaften. Website: https://fabulampedestrem.wordpress.com.

Zugang: Die Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache über Zoom statt. Für die Zugangsdaten wird um Anmeldung per Mail an [SPAM-Schutz! Bitte aktiviere JavaScript] gebeten.

Details

Datum:
Juni 2
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie: